Mitglieder-Ehrungsabend 2017

Mitgliedschaft erlebbar machen - persönlich und digital

 „Schön, dass Sie hier sind. Wir möchten Ihnen dafür Danke sagen, dass Sie als Mitglieder unsere Genossenschaft über so viele Jahre hinweg auf ihrem erfolgreichen Weg begleitet haben. Auch in Zeiten der Digitalisierung, in Zeiten des schnellen Wandels ist es unser Anspruch, Ihnen von Mensch zu Mensch zu begegnen und persönlich zu gratulieren.“

Rund 600 Gäste konnte Roland Schäfer, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Bruchsal-Bretten, beim diesjährigen Mitgliederehrungsabend begrüßen und sie zu ihrem 25-, 50- und 60-jährigen Jubiläum beglückwünschen. Als kleines Dankeschön für langjährige Treue und Vertrauen hatte die Volksbank die Jubilare zusammen mit ihren Partnern und Kundenberatern zu einem launigen und unterhaltsamen Abend eingeladen. Auch der Vorstand feierte mit, begrüßte jeden Gast persönlich und gratulierte ihm zu seinem Jubiläum. Ihre Urkunden hatten die Jubilare bereits vorab auf dem Postweg erhalten.

 Die weitere Moderation des Abends übernahm dann Anna Steck, Mitgliederbeauftragte, der Volksbank. „Wir machen Mitgliedschaft erlebbar. Zum einen in der persönlichen Beziehung zu unseren Mitgliedern aber auch immer stärker digital über unser neues Digitales Mitgliedernetzwerk“, erklärte Steck. Die Bank entwickle ihr Digitales Mitgliedernetzwerk permanent weiter. So könne man im Netzwerk nicht nur mitbestimmen sondern sich auch über Mitgliedervorteile informieren, sich auf einem Mitglieder-Marktplatz austauschen und die dortige „Suche-/Biete-Funktion“ nutzen. Und bald sei es auch möglich, die Veranstaltungen der Volksbank Bruchsal-Bretten im Netzwerk live zu streamen. An einem Informationsstand im Foyer der Halle konnten sich die Mitglieder ausführlich über das Digitale Mitgliedernetzwerk informieren und, wer wollte, sich direkt registrieren.

Den Unterhaltungsteil des Abends übernahm dann Puppenflüsterer Benjamin Tomkins. Mit seiner einzigartigen Mischung aus Bauchreden und Comedy begeisterte Tomkins die Besucher und brachte sie mal zum Schmunzeln, mal zum Nachdenken, meistens aber zum lauten Lachen.

Beim anschließenden Essen gab es dann ausreichend Gelegenheit für die Gäste für Gespräche mit den Tischnachbarn oder mit ihren Kundenberatern. Zum Abschluss erzählte Puppenflüsterer Tomkins noch weitere verrückte Geschichten „aus dem Bauch heraus“ bevor pünktlich zur Abfahrtszeit die Busse vor der Aschingerhalle vorfuhren, um die Mitglieder-Jubilare nach einem rundum gelungenen Abend wieder nach Hause, in einen der 35 Filialstandorte zu bringen.