Namibia - Botswana - Victroria Falls

02.11. bis 14.11.2021

Gehen Sie mit uns auf eine unvergessliche Reise durch Nord Namibia und Botswana und erleben Sie die beeindruckende Tier- und Landschaftswelt.  

Für Fragen steht Ihnen unsere Reiseexpertin Susanne Schäfer gerne zur Verfügung.


Reiseverlauf

1. Tag:  Flug

mit Lufthansa von Frankfurt nach Windhoek. Das faszinierende Afrika wartet darauf, uns mit seiner einzigartigen Schönheit zu verzaubern.

2. Tag: Windhoek – Okahandja

„Hartlike Welkom“ in Windhoek, der Hauptstadt Namibias. Schon am Flughafen treffen wir unsere deutschstämmige Reiseleiterin Lily Taylor. Auf einer kurzen Stadtrundfahrt erkunden wir die größte Stadt Namibias. Das Stadtbild ist geprägt von einer Mischung aus kolonialen und modernen Bauten des 20. Jahrhunderts. Wir besuchen den Bishop Kameeta Kindergarten in Katatura Township und haben die Möglichkeit mit der Heimleiterin über das Leben hier zu sprechen. Anschließend verlassen wir die Stadt und erreichen unsere erste Lodge Okapuka. Am Nachmittag unternehmen wir eine erste Pirschfahrt .

3. Tag: Okapuka – Erindi Reserve

Nach dem Frühstück fahren wir zum größten privaten Wildreservat Namibias. Erindi liegt im zentralen Namibia und hat eine beeindruckende Größe von 71.000 ha. Nicht nur Elefanten, Giraffen, Antilopen und Zebras haben hier eine Heimat gefunden, auch seltene und vom Aussterben bedrohte Tierarten wie Wildunde, Geparden und Nashörner haben hier eine Überlebenschance. Am Nachmittag unternehmen wir eine Pirschfahrt durch das Schutzgebiet im offenen Fahrzeug.

4. Tag: Erindi Reserve

Wenn sich frühmorgens die ersten Sonnenstrahlen in den Akazien brechen, werden wir von der „Stille“ Afrikas geweckt. Ein spannender Safari-Vormittag erwartet uns – beäugt von neugierigen Affen begeben wir uns auf Spurensuche. Große Herden von Gnus, Zebras und Antilopen kreuzen unseren Weg. In den Ebenen grasen Warzenschweine, Löwen verstecken sich im hohen Gras, Giraffen suchen in den Baumwipfeln nach Nahrung und Elefanten baden in der Wasserstelle. Hier erleben wir Afrikas Tierwelt aus nächster Nähe. Wer noch nicht genug hat, kann optional am Nachmittag an einer weiteren Pirschfahrt teilnehmen.

 

4. Tag: Erindi Reserve

Wenn sich frühmorgens die ersten Sonnenstrahlen in den Akazien brechen, werden wir von der „Stille“ Afrikas geweckt. Ein spannender Safari-Vormittag erwartet uns – beäugt von neugierigen Affen begeben wir uns auf Spurensuche. Große Herden von Gnus, Zebras und Antilopen kreuzen unseren Weg. In den Ebenen grasen Warzenschweine, Löwen verstecken sich im hohen Gras, Giraffen suchen in den Baumwipfeln nach Nahrung und Elefanten baden in der Wasserstelle. Hier erleben wir Afrikas Tierwelt aus nächster Nähe. Wer noch nicht genug hat, kann optional am Nachmittag an einer weiteren Pirschfahrt teilnehmen.

5. Tag: Erindi – Tsumeb

Über Otjiwarongo und Otavi erreichen wir unser heutiges Tagesziel, die Minenstadt Tsumeb. Nach einer Erfrischung im Hotel geht es zu Fuß auf Erkundungstour  durch das Städtchen. Anschließend besuchen wir das interessante Museum zur Geschichte der Stadt.

6. Tag: Tsumeb – Divundu

Heute steht uns eine lange Fahrt in den Norden bevor (530 km). Wir überqueren die „rote Linie“, den Veterinärzaun. Die Fahrt führt uns an Lehmhütten und Marktständen vorbei, unsere Reiseleiterin gibt uns Einblicke  in Traditionen und Gebräuche der Kavango-Bewohner. Unterwegs besuchen wir die Popafälle – Stromschnellen im Okavango. Am Ufer gönnen wir uns ein Picknick-Lunch bevor wir ein paar Kilometer weiter unsere heutige Unterkunft erreichen. Zum Abschluss steht eine Bootsfahrt in den Sonnenuntergang an.

7. Tag Mahangu Nationalpark

Am Vormittag steigen wir in offene Safari-Fahrzeuge um und durchstreifen auf einer Tierbeobachtungsfahrt den wildreichen Mahangu Nationalpark. Die Landschaft ist geprägt von Wäldern, breiten Sumpfgebieten und den markanten Baobab Bäumen. Die üppige Natur bietet Lebensraum für viele Antilopenarten und Elefanten. Am Nachmittag lässt es sich wunderbar in der Lodge entspannen.

8. Tag: West Caprivi –Kwando/Zambesi Region

Wir fahren weiter in den Caprivi und erreichen das Ufer des Kwando, wo uns eine farbenprächtige und nahezu  unberührte Landschaft erwartet. Nur 5 Flüsse in Namibia führen permanent Wasser, drei davon befinden sich im Caprivi – der Okawango, der Kwando und der Zambesi. In regenreichen Jahren werden riesige Gebiete überflutet und flache Seen entstehen – hier sind wir im Migrationsgebiet der Großwildherden zwischen Zambia und Botswana. Wir unternehmen eine Tour zur „Hufeisenbiegung“ des Kwando Flusses – entweder per Boot oder im offenen Fahrzeug.

9. Tag: West Caprivi – Kasane/Botswana

Unsere Reise führt uns nun durch unberührte Landschaften weiter über die Grenze nach Botswana. Unterwegs besuchen wir das Dorf der Mashi, die uns in ihre Lebensweise und Traditionen einführen. Unser heutiges Ziel ist Kasane, das Eingangstor zum Chobe Nationalpark. Wir sind im Land der Elefanten – im Chobe Park leben ca. 45.000 dieser erstaunlichen Tiere.

10. Tag: Kasane – Chobe Nationalpark

Früh am Morgen optionale Erkundung im offenen Geländewagen des Nationalparks. Mit etwas Glück sehen wir Krokodile, Elefanten und Antilopenherden und Vogelarten. Nach Rückkehr ins Hotel genießen wir ein gemeinsames Frühstück. Am Nachmittag schippern wir auf dem Boot zu einer der schönsten Bootsfahrten zur Tierbeobachtung und relaxen zum Sundowner in der afrikanischen Wildnis.

11. Tag: Victoria Falls

Wir entdecken heute die größten Wasserfälle Afrikas, die Vicfalls. Auf einer Wanderung entlang der Fälle erleben wir spektakuläre Ausblicke! Als erstes besuchen wir den „Big Tree“, einen über 1000 Jahre alten Baobab mit einem Durchmesser von über 16 Metern! Dann führt uns der Weg weiter durch dichten Regenwald zum Devils Cataract – das donnernde Tosen der Wassermassen ist schon von Weitem zu hören. An den Mainfalls fällt das Wasser in einem breiten Schleier über den Rand der Schlucht, ein Anblick, der uns in seiner faszinierenden Schönheit gefangen nimmt. Den Tag schließen wir mit einer stimmungsvollen Sundowner-Tour auf dem Sambesi ab.

12. Tag: Windhoek

Am Morgen bietet sich optional ein Rundflug mit dem Helikopter über die Vicfalls. Anschließend Transfer zum Flughafen, wo sich unsere Reiseleiterin verabschieden wird. Flug nach Windhoek mit anschließendem Transfer zum Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

13. Tag: Windhoek

Morgens erfolgt der Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Frankfurt und Ende einer unvergesslichen Reise. In Frankfurt wartet schon unser Bus um uns zurück nach Hause zu bringen.