Mitglieder-Ehrungsabend 2016

„Fräulein Knöpfle und ihre Herrenkapelle“ begeistern die Mitglieder-Jubilare

„Schön, dass es so viele Dinge zu feiern gibt. Heute feiern wir einfach Sie, liebe Jubilare!“ Mit diesen Worten begrüßte Roland Schäfer, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Bruchsal-Bretten eG die über 600 anwesenden Gäste, die der Einladung des Vorstands zum Mitgliederehrungsabend gefolgt waren und den Rechbergsaal im Bruchsaler Bürgerzentrum bis zum Anschlag gefüllt hatten. Geladen waren alle Mitglieder, die vor 25, 50 oder 60 Jahren in die Genossenschaft eingetreten waren. Ihre Glückwünsche und Urkunden hatten die Jubilare bereits im Vorfeld auf dem Postweg erhalten. Als kleines Dankeschön für ihre langjährige Treue und ihr Vertrauen in die Volksbank, erlebten sie gemeinsam mit ihren Partnern einen launigen und unterhaltsamen Abend gemeinsam mit ihren Kundenberatern. Auch der Vorstand feierte mit, begrüßte jeden Gast persönlich und gratulierte ihm zu seinem Jubiläum.

„Es ist unser Anspruch, Ihnen, unseren treuesten Mitgliedern, von Mensch zu Mensch zu begegnen und persönlich Danke zu sagen – auch und gerade in Zeiten der Digitalisierung“ so Schäfer weiter. Die weitere Moderation des Abends übernahm dann Anna Steck, Mitgliederbeauftragte der Volksbank und konnte direkt die Hauptattraktion des Abends ankündigen: Fräulein Knöpfle und ihre Herrenkapelle.  Das Trio aus Karlsruhe zog mit seinem zweigeteilten Programm aus Musik und Kabarett sein Publikum von Anfang an in seinen Bann. Dabei avancierte die von Cordula Möhringer verkörperte „ausgelernte Fleischereifachverkäuferin“ Susi Knöpfle sehr schnell zum Star des Abends. Mit ihrem naiven Charme und ihren Geschichten aus der Metzgerei eroberte sie den Saal fast allein im Sturm.

Schnell wie der Wind mussten auch die zahlreichen Bedienungen sein, die in der Pause zwischen Küche und Saal hin und her eilten um das Essen für die 600 Gäste zu servieren. Eine echte Herausforderung, die jedoch perfekt gemeistert wurde.

Auch im zweiten Programmabschnitt liefen die Künstler zur Hochform auf und so war der Ruf nach einer  Zugabe am Ende der Vorstellung nicht verwunderlich. Pünktlich zur Abfahrtszeit standen dann wieder zehn Busse vor dem Bürgerzentrum bereit um die Mitglieder-Jubilare nach einem rundum gelungenen Abend wieder nach Hause, in einen der 35 Filialstandorte, zu bringen.