Kooperation mit dem Justus-Knecht Gymnasium

Volksbank und SEW - Premiumpartner sorgen für Begeisterung

"Jugendliche sind besser als ihr Ruf.“ Diese wichtige Aussage machte Klaus-Peter Schillo, Ausbildungsleiter bei SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, in Bruchsal. Und er ergänzte: „Sie sind begeisterungsfähig und leistungsfähig.“ SEW freut sich darum über das Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal als neuer Partner im Projekt „Wirtschaft macht Schule“.

Volksbank weiterer Partner

Der zweite Partner, die Volksbank Bruchsal-Bretten eG, sieht ebenfalls den Vorteil einer engen Kooperation mit der Schule. „Dadurch, dass wir uns schon im Vorfeld mit den Jugendlichen auseinandersetzen, liegt die Abbrecherquote unserer Auszubildenden bei Null“, erzählt der Leiter Privatkunden, Dimitrios Meletoudis. Für Schulleiter Hanspeter Gaal „bereichert die Zusammenarbeit den Unterricht“. Seine Schule pflegt seit einigen Jahren vier erfolgreiche Partnerschaften. Seit 2011 arbeitet er mit der Volksbank, seit 2012 mit SEW zusammen.

„Premiumpartner“ nannte Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick, die beiden Unternehmen. Unterricht solle nicht nur trocken und theoretisch sein, sondern zur Leidenschaft werden. Wer könnte das besser vermitteln als diese beiden Betriebe. IHK-Geschäftsbereichsleiter Berufsbildung, Alfons Moritz, macht eine gewisse Technikfeindlichkeit in der Gesellschaft Sorgen. Schillo will dem Abhilfe schaffen. Er erklärte: „Technik begeistert. Die Schülerinnen und Schüler müssen nur Gelegenheit bekommen, etwas auszuprobieren.“

Quelle: Website der IHK Karlsruhe