Azubitheater 2017

Am 09.11. stellten wir, die Auszubildenden der Volksbank Bruchsal-Bretten aus dem zweiten Ausbildungsjahr und die zwei DH-Studenten aus dem dritten Ausbildungsjahr unser Theaterstück mit dem Titel: "Digitalisolation" in der Rockfabrik Bruchsal vor. Außerdem waren noch zwei Azubis der Volksbank Stutensee-Weingarten, zwei Azubis der Volksbank Weinheim und eine Auszubildende der Raiffeisenbank Hardt-Bruhrain dabei.

Unterteilt in zwei Gruppen, probten wir jeweils 4 Tage lang intensiv mit unseren Theaterpädagogen Susi und Bene. Keiner wusste was auf uns zukommt. Nur das Thema Digitalisierung war uns bekannt.
Wir starteten direkt mit dem Projekt! Zuerst ging es mit Aufwärmübungen los, bei denen wir uns untereinander kennenlernen konnten. Unsere Pädagogen gingen mit uns durch, was wir uns unter dem Thema Digitalisierung vorstellen und welche Vor- und Nachteile die Digitalisierung mit sich bringt.

In jede Gruppe brachten Susi und Bene Texte mit, die wir umsetzen könnten. Die Frage war nur: Wie bringen wir das am besten auf die Bühne? Oft gab es auch nur eine kleine Idee und wir schrieben in Gruppen die Texte oder auch Szenen selbst. Schließlich probten wir einfach darauf los. Es wurde so viel getauscht und geändert, doch jede Szene erhielt nach und nach seinen Feinschliff.

Am 5. Projekttag brachten die beiden Gruppen ihre eingeübten Stücke zusammen und jeder präsentierte seine Szene vor den Anderen. Am letzten Tag machten wir die Haupt- und Generalprobe. Nach diesen Proben schwebte uns nur ein Gedanke im Kopf:

"Gegenseitig auf der Bühne anschreien und nicht lachen!"

Trotz Patzern in diesen Proben schafften wir es vor einem Publikum mit über 150 Leuten (Familie, Freunde, Vertreter der Banken und Arbeitskollegen) alles gut über die Bühne zu bringen.
Wir sind sehr überrascht davon, wie man innerhalb von 6 Tagen, so ein Theaterstück auf die Beine stellen kann. Es war die Erfahrung absolut wert und wir sind stolz auf uns!

Vielen Dank an alle, die uns dies ermöglicht haben!