Über ein Praktikum zum Ausbildungsplatz

Ein Erfahrungsbericht der neuen Auszubildenden Mayssam Abul Koota

Ein neuer Lebensabschnitt begann seit dem 01. September 2017 für mich mit der Ausbildung als Finanzassistentin bei der Volksbank Bruchsal-Bretten eG.  

Durch mein einwöchiges Praktikum im Mai 2016 konnte ich bereits meine ersten Eindrücke gewinnen, und als ich meine Ausbildungsstelle bekam, entschied ich mich für ein weiteres Praktikum. In der Zeit vom 01. April bis 31. Mai 2017 konnte ich zusätzliche Erfahrungen sammeln.

Von Anfang an wurde ich von meinen netten Kollegen und Kolleginnen herzlich aufgenommen. Nachdem mir viele verschiedene Aufgaben am Service gezeigt wurden, durfte ich mit Hilfe der Kollegen die Kunden bedienen, bis ich selbständig arbeiten konnte. Mit der Zeit wurden mir sogar Aufgaben anvertraut, um die Kollegen zu entlasten und zu unterstützen. Falls mir jedoch etwas unklar war oder Fragen auftauchten, waren sie stets hilfsbereit.

Unsere Auszubildende Mayssam Abul Koota

Jedes Mal wenn ich eine gute Leistung erbracht habe, wurde ich dafür gelobt, wodurch meine Motivation zum Arbeiten stieg, und ich mich auf die nächsten Arbeitstage freute. Dadurch, dass ich oft in verschiedenen Filialen eingesetzt wurde und in unterschiedlichen Beratungsgesprächen dabei sein durfte, fand ich mein Praktikum sehr abwechslungsreich. Spaß und neue Herausforderungen begleiteten mich an allen meinen Arbeitstagen, weshalb die Freude auf die Ausbildung groß war.

Durch das Azubitreffen im Juli kannten wir uns Azubis bereits, jedoch hatten wir in der Einführungswoche der Ausbildung die Möglichkeit, uns durch die Filialrundfahrt mit dem Bus und den Ausflug in den Hochseilgarten besser kennenzulernen. Außerdem erhielten wir viele hilfreiche Informationen zur bevorstehenden Ausbildung.

Seit einer Woche bin ich nun in der Schule und lerne meine Lehrer und Schulkameraden kennen. Es herrschte schnell eine gute Atmosphäre in der Klasse und wir verstehen uns alle untereinander schon sehr gut. Da nicht jeder Schüler über Grundkenntnisse der Wirtschaft verfügt, fing jeder Lehrer freundlicherweise mit dem Unterrichtsstoff bei Null an. Obwohl ich keine schulischen Vorkenntnisse in diesem Bereich habe, stelle ich dennoch ab und zu fest, dass mir die gesammelten Erfahrungen des zweimonatigen Praktikums in der Berufsschule helfen.

Nach dem Blockunterricht bin ich in den verschiedenen Filialen eingeteilt. Auf diese Zeit freue ich mich jetzt schon sehr, denn ich erhoffe mir, das Gelernte aus der Schule und die Erfahrungen aus dem Praktikum in die Praxis umsetzen zu können, darauf aufzubauen und Neues zu lernen.