Integration von Geflüchteten als Chance für Unternehmen

Informationstag am 30.03.2017

„Wie kann die Integration von Geflüchteten in Unternehmen konkret gelingen?“ – Das war die zentrale Frage auf dem Informationstag, „Integration von Geflüchteten als Chance für Unternehmen“, in den Räumlichkeiten der Volksbank Bruchsal-Bretten. Eingeladen hatte die Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal, die Agentur für Arbeit und die Wirtschaftsstiftung Südwest.

Infotag

Der erste Teil bestand aus einem Intensiv-Workshop, bei dem zunächst die Fragen der Teilnehmer im Mittelpunkt standen. Herr Riedel, Coach im interkulturellen Bereich und Gründer der interpool Personal GmbH mit Geschäftssitz in Berlin, der den Workshop leitete, gab präzise Antworten auf die aufkommenden Fragen. Aber auch aus der Runde selbst konnten aufgrund der Vielfalt an Teilnehmern mit Vertretern von Behörden, sozialen Organisationen und Firmeninhabern sowie Geschäftsführern, spezifische Fragen beantwortet werden. So konnten im Workshop alle Gruppen voneinander profitieren.

Der zweite Teil der Veranstaltung am Abend, bot die Möglichkeit konkrete Erfahrungen bei der Integration von Geflüchteten in Unternehmen auszutauschen. Vor mehr als 40 Teilnehmern standen Andreas Kempf, Geschäftsführer der Kempf-Group Kraichtal und Verena Amann, Personalverantwortliche bei United Internet Corporate Service GmbH Karlsruhe, Rede und Antwort, wie die Integration von Geflüchteten konkret gelingt und welche Hindernisse zu überwinden sind. „Wir unterstützen unsere neuen Mitarbeiter, die aus Ghana und Nigeria kommen, durch Qualifizierungsmaßnahmen sowie bei Behördengängen und bei der Wohnungssuche“, sagte Kempf. „Die neuen Mitarbeiter haben das dankbar angenommen und sich rasch ins Team eingefügt.“ Auch der Internetriese United Internet hat im Bereich Integration von Geflüchteten einiges zu bieten. Getrieben von der sozialen Verantwortung coachen sie, mit internen Ressourcen, Geflüchtete und Integrieren sie in das eigene Unternehmen oder in den gesamten Arbeitsmarkt.

Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick dankte den Beteiligten für ihre Initiative und für so manche hilfreichen Tipps bei der Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt. Tim Riedel beschrieb im Rahmen der Arbeitsmarktkonferenz aus seiner Erfahrung das Potenzial und die Chancen bei der Integration von Geflüchteten. Auch die Arbeitsagentur steuerte Tipps und Empfehlungen bei, wie man den Weg für geflüchtete Menschen am besten ebnen könne.

Ihr Ansprechpartner:

Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH
Amalienstraße 2, 76646 Bruchsal

Frau Nicole Burg
Projektleiterin
Tel.: 07251 93256-16
E-Mail: nicole.burg@wfg-bruchsal.de
Internet: www.wfg-bruchsal.de