Schreibwettbewerb – SPRACHTALENTE GESUCHT

Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten zeichnet Schülerinnen und Schüler für ihr Sprachtalent aus

Wie bereits im Jahr 2013, hat die Stiftung 2015, einen Schreibwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-13 ausgeschrieben. Voraussetzung zur Teilnahme war die Einreichung einer Kurzgeschichte zu einem selbst gewählten Thema, die nicht länger als vier Seiten lang sein durfte. Die Wettbewerbsausschreibung traf auf großes Interesse, so dass aus rund 88 Einsendungen 11 Gewinner in 3 Kategorien ermittelt werden konnten. Bewertet wurden die Einreichungen durch den Stiftungsvorstand und die Professoren Dr. Hajo Kurzenberger (Theaterwissenschaften) und Dr. Stefan Scherer (Germanistik). Neben einem Preisgeld gab es für die Gewinnerinnen und Gewinner die Möglichkeit, an einem Poetry-Slam-Workshop unter der Leitung von Slam Poet „Hanz“ aus Ludwigsburg teilzunehmen. An zwei Workshoptagen lernten die Teilnehmer die Grundlagen des Poetry Slam von der Ideenfindung über den Schreibprozess bis zur Präsentation der Texte. Die Ergebnisse dieses Workshops wurden am 30.04.2016 im Rahmen der Prämierungsfeier im Exiltheater Bruchsal vor den Augen der stolzen Eltern, Freunde und Lehrer sowie Vertretern der Volksbank Bruchsal-Bretten eG präsentiert. Slam Poet „Hanz“ begleitete die zahlreichen Gäste durch den sprachreichen Abend und stellte als Einstimmung sein Können selbst eindrucksvoll unter Beweis. Sowohl die Wettbewerbsbeiträge als auch die Workshop-Texte zeugten von guter Beobachtungsgabe und reger Fantasie. Sie handelten von Freundschaften und Spannungen,  von Alltagserlebnissen und Fantasiewelten, sie erfanden Wortspiele und setzten allzu Bekanntes in neue Zusammenhänge. "Es waren Geschichten aus der Welt der Teilnehmer, denen man sich nicht entziehen konnte", sagte Prof. Dr. Dr. Beichel in seiner Ansprache zur Prämierung.  Die Geschichte "Tahsin - Verbesserung" von Tatjana Brenner wurde als bester Wettbewerbsbeitrag überhaupt gewählt. "Es ist eine Geschichte von Zivilcourage und Mut, von Liebe, Hass, Verzweiflung und Hoffnung, wie sie jeden Tag genau so passieren kann", sagte Anna Steck bei der Moderation der Preisverleihung. Die Preise überreichten Roland Schäfer, Stiftungsvorstand und Vorstandsvorsitzender der Volksbank Bruchsal-Bretten und Prof. Dr. Dr. Johann Beichel, ebenfalls im Vorstand der Stiftung.