Volksbank Bruchsal-Bretten eG erhält Auszeichnung

„Familienfreundlichkeit in der Wirtschaftsregion Bruchsal“

Was machen, wenn die Kita erst um acht öffnet, die Arbeit aber schon viel früher beginnt? Wie den Nachwuchs in den Schulferien lückenlos betreuen, wenn nur 30 Tage Jahresurlaub zur Verfügung stehen? Diese und andere Fragen beschäftigen berufstätige Eltern. Gleichzeitig hat der Fachkräftemangel den Druck auf die Unternehmen erhöht. Viele Arbeitgeber lassen ihre Mitarbeiter auch in „außerbetrieblichen Angelegenheiten“ nicht mehr im Regen stehen. Sie haben Angebote entwickelt, damit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelingen kann. Hierzu zählt auch die Volksbank Bruchsal-Bretten eG, die neben 17 weiteren Unternehmen aus der Region am Donnerstag, 15. Oktober 2015, für ihre Familienfreundlichkeit ausgezeichnet wurde.

Vor rund 50 Anwesenden im Bruchsaler Rathaus verlieh Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick das Prädikat „Familienfreundlich in der Wirtschaftsregion Bruchsal“, das die Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH (WFG) und das Bündnis für Familie Bruchsal entwickelt hatten.

„Um unseren Unternehmen Mut zu machen, familienbewusste Maßnahmen einzuführen oder auszubauen, haben wir die Auszeichnung „Familienfreundlich in der Wirtschaftsregion Bruchsal“ ins Leben gerufen“, sagte WFG-Aufsichtsratsvorsitzende Cornelia Petzold-Schick. Das Zertifikat biete allen Unternehmen und Institutionen aus der Wirtschaftsregion Bruchsal die Chance, sich mit ihren Aktivitäten für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren.

Die sechsköpfige Jury bewertete insgesamt 35 eingereichte Bewerbungen von Unternehmen nach Kriterien wie Arbeitszeitmodelle, Kinderbetreuungsangebote, Einbeziehung von Mitarbeitern in Elternzeit, Gesundheitsförderung oder eine firmeninterne Familienberatung.

Die Volksbank Bruchsal-Bretten eG bietet ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschiedene Angebote, die zur Familienfreundlichkeit beitragen. So gibt es flexible Arbeitszeitmodelle, die es ermöglichen Familie und Job zu vereinbaren und sich zum Beispiel für ein Ehrenamt zu engagieren. Des Weiteren können sich werdende Mütter und Väter rund um die Themen Schwangerschaft und Geburt informieren, erhalten einen festen Ansprechpartner, der sie während dieser Zeit begleitet und auch während der Elternzeit mit der Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter in Kontakt bleibt. Für die Gesundheitsvorsorge gibt es einen sogenannten Präventionstag, an dem sich die Mitarbeiter für Vorsorgeuntersuchungen freistellen lassen können. Seit kurzem steht außerdem ein sogenannter „Pflegelotse“ zur Verfügung, welcher den Mitarbeitern bei einem plötzlich auftretenden Pflegefall in der Familie unterstützend zur Seite steht und wichtige Tipps und Kontakte rund um das Thema Pflege geben kann.

Durch Befragungen bezieht die Volksbank Bruchsal-Bretten eG ihre Mitarbeiter aktiv in den Prozess der Familienfreundlichkeit mit ein und wird so ihr Angebot in der nächsten Zeit weiter ausbauen.

(Auszug aus der Presseinformation des Bündnisses für Familie Bruchsal)