Austauschprogramm „xchange“

Als erste Genossenschaftsbank überhaupt nimmt die Volksbank Bruchsal-Bretten eG an dem Austauschprogramm „xchange" teil, das Auszubildenden einen Erfahrungsaustausch im benachbarten Ausland ermöglicht. Hierfür wurde die Volksbank in München mit dem Zertifikat der Bodenseekonferenz ausgezeichnet. Wir wollen mit diesem Austausch die Ausbildung unserer jungen Bankkaufleute noch abwechslungsreicher und interessanter gestalten. In Kooperation mit der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg in Bregenz haben unsere Auszubildenden die Chance, in der österreichischen Bank neue berufliche Erfahrungen zu sammeln.

xchange 2019

Bericht unserer Auszubildenden Natalie Albrecht und Yagmur Kisir

Unsere Auszubildenden Natalie Albrecht und Yagmur Kisir.

In der Woche vom 13.05. bis zum 17.05.19 durften wir am xchange mit der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg in Bregenz, Österreich teilnehmen.

Unser erster Tag hat damit begonnen, dass wir uns am Bahnhof getroffen und versucht haben, die Aufregung und Neugier in den Griff zu bekommen. Die Bahnfahrt verlief reibungslos, dennoch hatte die Bahn technische Probleme, weshalb wir verspätet in Bregenz ankamen. Dort wurden wir herzlich von unseren Austauschpartnern Philipp und Elena empfangen und haben unseren Tagesablauf besprochen. Durch unsere Zugverspätung hatten wir leider nicht die Möglichkeit, unseren zuvor geplanten Rundgang durch die Bank zu machen, weshalb Philipp und Elena uns direkt ins Hotel begleitet haben.

Seebühne in Bregenz

Den ersten Tag haben wir damit verbracht, gut in Bregenz anzukommen und den Abend durch einen Stadtrundgang ausklingen zu lassen. Die Woche verlief sehr zielgerichtet und gut koordiniert, da wir einen festen Stundenplan bekamen. Durch diesen hatten wir immer jeweils eine Stunde Zeit, viele verschiedene und interessante Bereiche der Bank kennenlernen zu dürfen. Jeder Bereichsleiter und Mitarbeiter hat sich Zeit genommen, uns ausführliche Informationen über ihre Berufstätigkeiten mitzuteilen. Am nächsten Tag konnten wir uns eine Präsentation zum Thema „Ausbildung“ von unseren Austauschpartnern anhören. Hierdurch bekamen wir Informationen über das Einstellungsverfahren, die angebotenen Ausbildungstätigkeiten und die Besonderheiten der Ausbildung.

Ein Highlight unseres Austausches war, dass wir mit den Bankmitarbeitern immer per „Du“ waren und fast jeden Abend gemeinsam verbracht haben (Abendessen, Freizeitprogramme, etc.).

In der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg selbst gab es auch einige Unterschiede, die wir festgestellt haben. Dort wird weder streng auf die Bankkleidung geachtet noch auf die Geschäftsanteile der Mitglieder viel Wert gelegt. Außerdem hat man die Kontomodelle so angepasst, dass der Kunde einen festen monatlichen Betrag an Kontoführungsgebühren zahlen muss. Abgesehen davon haben die Berater „Servicekräfte“ bzw. „Assistenten“, die ihnen behilflich sind und unter die Arme greifen. Diese übernehmen somit verschiedene Servicetätigkeiten und Aufgaben der Berater.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass es eine sehr informative und schöne Woche war, die wir dort mit unseren Austauschpartnern verbringen durften. Es hat jede Menge Spaß gemacht, den Tagesablauf und die Form einer anderen Bank kennenzulernen, als auch die schöne Stadt besichtigen zu dürfen.

Wir möchten einen lieben herzlichen Dank an die Volksbank Bruchsal-Bretten eG und die Raiffeisenlandesbank Vorarlberg in Bregenz aussprechen, dass sie uns die Chance dazu gegeben haben, eine Woche im Ausland in einer anderen Bank zu verbringen und Neues kennenzulernen!