OMNI-Kennenlerntag

3 Volksbanken – 20 Azubis – 1 Team

Am letzten Tag unserer Einführungswoche gab es für uns ganz viel Action, Spaß und Teamgeist.

Zusammen mit den Auszubildenden unserer Banken-Kooperationsgemeinschaft trafen wir uns um 9.00 Uhr in Bruchsal. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und dem Besprechen unserer Erwartungen für den Tag, ging es Richtung Bahnhof los.  Von dort aus, ging es – natürlich Corona-konform mit Mundschutz und Abstand – mit einem eigens für uns organisierten Bus nach Ettlingen. Unser Ziel: Das GATE - der Hochseilgarten.

Dort angekommen, wurden wir von unseren Trainern begrüßt und mit dem Regelwerk bekannt gemacht. Danach starteten wir in den Vormittag, welchen wir zunächst unten am Boden verbrachten.

Unser erstes Spiel diente vor allem dem besseren Kennenlernen: Hierfür bildeten wir einen großen Kreis mit genügend Abstand. In der Mitte stand immer ein Azubi, welcher seinen Namen und seine Lieblingsbeschäftigung nannte. Danach stellte er eine Frage an die Gruppe. Jeder, der diese Frage mit „Ja“ beantworten konnte, musste seinen Platz wechseln. Der Azubi aus der Mitte musste sich dann schnell einen neuen Platz suchen, damit wieder jemand Neues in der Mitte stehen konnte. Hier waren vor allem Schnelligkeit und aufmerksames Zuhören gefragt.

Unser zweites Spiel war ein Ballspiel. Wir sollten uns hierbei eine Reihenfolge an Namen merken. Dies entpuppte sich als schwierigere Aufgabe als gedacht, hatten jedoch trotzdem viel Spaß bei der Sache.

Die erste große Herausforderung bot uns das dritte Spiel. Hier sollten wir ein Glas, befüllt mit Wasser, auf einer Plane durch einen Hindernisparcours transportieren. Das Schwierige dabei: Keiner durfte das Glas berühren und es durfte auch nicht umfallen. Nach einer kurzen Teambesprechung stand unser Plan fest. Mit genügend Spannung auf der Plane ging es los durch den Parcours. Trotz vieler Hindernisse schafften wir es gleich beim ersten Versuch an unser Ziel. Unsere Trainer waren begeistert und lobten unser Zusammenspiel als Team.

Nach einer ausgiebigen Mittagspause ging es dann endlich hoch hinaus. Auf einem meterhohen Holzstamm mussten immer zwei Personen aufeinander zu und schließlich aneinander vorbeilaufen. Hier war vor allem Vertrauen gegenüber dem Partner gefragt und ein kleines bisschen Mut. Da wir jedoch mittlerweile zu einem guten Team zusammengewachsen waren, schafften es, mit den Zurufen der anderen, schließlich alle über den Baumstamm.

Wer noch ein Stückchen höher hinaus wollte, hatte die Möglichkeit den noch höheren „Turm“ hinaufzusteigen und anschließend herunter zu springen. Das trauten sich aber nur die Mutigsten unserer Gruppe, der Rest blieb am Boden und feuerte die anderen an. Hier merkten wir ganz deutlich, wie sehr uns der Tag zusammengeschweißt hatte.

Ein wunderschöner Tag ging somit zu Ende. Der ein oder andere kam sicherlich an seine Grenze. Aber wir waren uns alle einig, dieser Tag hat uns als Team nochmal näher zusammengebacht. Und obwohl wir zu unterschiedlichen Volksbanken gehören: Wir Azubis sind an diesem Tag zu einem Team geworden. Damit steht dem erfolgreichen Start unserer Ausbildung nichts mehr im Weg.

An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich bei Frau Helmly-Burkhardt und Frau Beschütz für die Begleitung und die wundervollen Einführungstage bedanken!