Großer Stern des Sports für Ski-Club Bruchsal e.V.

Skifreizeiten für Menschen mit Handicap

Mit dem Großen Stern des Sports in Bronze für sein großes gesellschaftliches Engagement wurde der Ski-Club Bruchsal jetzt von der Volksbank Bruchsal-Bretten ausgezeichnet und mit einem Geldpreis in Höhe von 1.500 Euro belohnt. Die Verantwortlichen des Ski-Clubs organisieren schon seit mehreren Jahren Skifreizeiten und -kurse für Menschen mit Behinderung. So unterstützt der Ski-Club regelmäßig mit speziell ausgebildeten Trainern skibegeisterte geistig behinderte Schülerinnen und Schüler der Bruchsaler Karl-Berberich-Schule im vereinseigenen Haus in Schröcken im Bregenzerwald. Auch Teilnehmer aus der Lebenshilfe Bruchsal sind mittlerweile bei den Skikursen mit am Start. „Wir wollen auch Kindern und Erwachsenen mit Handicap den Spaß am Skifahren vermitteln und sie für die Bewegung in der winterlichen Bergwelt begeistern“, freuen sich Gina Gehard und Helmut Fuchs, die Hauptorganisatoren dieser Skifreizeiten, über die Auszeichnung. Der Geldpreis ist natürlich ebenfalls sehr willkommen, um die Skiausrüstung für diese Fahrten regelmäßig ergänzen zu können.

Skischulleiter Gerald Gack hatte sich mit diesem Projekt über die Volksbank Bruchsal-Bretten beim Wettbewerb „Sterne des Sports“ beworben und wurde von der Jury mit dem 1. Preis, dem Großen Stern des Sports in Bronze, ausgezeichnet. Die Sterne des Sports sind der bedeutendste Breitensportwettbewerb in Deutschland. Der Wettbewerb ist eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes e.V. (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland.

Mit den „Sternen des Sports“ werden Sportvereine aus der Region gesucht, die durch ihr gesellschaftliches Engagement punkten. Welcher Verein macht sich für Kinder und Jugendliche stark? Wo gibt es neue Innovationen für eine bessere Gesundheitsprävention? Wer setzt sich besonders für den Umweltschutz ein? Wo gelingt Integration und Inklusion? Und: Die Vereine werden dafür von der Volksbank belohnt. Die regionalen Sieger werden mit dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze und attraktiven Geldprämien belohnt. Der Erstplatzierte ist automatisch für die nächste Runde qualifiziert und bewirbt sich um die „Sterne des Sports“ in Silber auf Landesebene. Höhepunkt und Abschluss des Wettbewerbs ist die Vergabe der „Sterne des Sports“ in Gold. Zu einem „Silbernen Stern des Sports“ auf Landesebene hat es in diesem Jahr für den Ski-Club Bruchsal leider nicht geklappt. Die Entscheidung der Landesjury fiel knapp zu Gunsten anderer Sportvereine aus.

„Sterne des Sports“ wird auch in 2018 wieder ausgeschrieben. Nähere Infos zum Ablauf und zur Bewerbung gibt es unter www.vb-bruchsal-bretten.de/sterne oder unter www.sterne-des-sports.de.

Foto: Strahlende Gesichter bei allen Beteiligten. Volksbankvorstand Roland Schäfer (Mitte) übergab Urkunde und Scheck an die Organisatoren Gina Gehard (links) und Helmut Fuchs (3. v. rechts) vom Ski-Club Bruchsal.