Nähe zu Mitgliedern und Kunden wird weiter ausgebaut – persönlich und digital.

Volksbank Bruchsal-Bretten mit Geschäftsjahr 2018 sehr zufrieden

Die Volksbank Bruchsal-Bretten eG hat in 2018 erfolgreich ihre Marktposition weiter ausgebaut und sich als verlässlicher Partner ihrer Privat- und Firmenkunden präsentiert. Vorstandsvorsitzender Roland Schäfer berichtet beim jährlichen Bilanzpressegespräch über Zuwächse bei Einlagen und Krediten, ein starkes Wertpapier- und Investmentgeschäft, ein hohes Wachstum im Bereich der Altersvorsorge und über eine weiterwachsende Zahl neuer Mitglieder, trotz schwierigem Marktumfeld mit anhaltendem Niedrigzinsniveau und regulativen Belastungen.

Starke Zuwächse bei Kundeneinlagen und Kundenkrediten

Die Bilanzsumme der Volksbank Bruchsal-Bretten stieg per 31.12.2018 auf 1.759 Mio. Euro, das betreute Kundenvolumen erhöhte sich auf insgesamt 3.561 Mio. Euro. Die weiter ungebrochene Nachfrage nach gewerblichen und privaten Darlehen ließ die Kundenkredite auf 1.219 Mio. Euro klettern. Das Volumen der in 2018 vergebenen Neukredite betrug 291 Mio. Euro. Zuwächse gab es ebenfalls bei den Kundeneinlagen. Durch einen deutlichen Anstieg bei den täglich fälligen Einlagen konnten Marktanteile gewonnen und die Kundengelder auf 1.360 Mio. Euro gesteigert werden. Parallel zum klassischen Sparen nutzten jedoch die Kunden im bestehenden Niedrigzinsumfeld auch vermehrt alternative und zeitgemäße Sparformen, was sich in einem starken Zuwachs im Wertpapier- und Investmentgeschäft sowie im Bereich der Altersvorsorge zeigt. Der Bilanzgewinn liegt mit 2,6 Mio. Euro auf der durch die Bank geplanten Höhe. Das wirtschaftliche Eigenkapital der Genossenschaftsbank stieg auf 176,5 Mio. Euro an. Der Vorstand wird der Vertreterversammlung am 19. Juni 2019 die Auszahlung einer Dividende in Höhe von 4,25 % vorschlagen – ein Wert, der deutlich über den aktuellen Kapitalmarktrenditen liegt.

Der erfreuliche Anstieg bei den Krediten und Einlagen zeigt eindrucksvoll, dass sich die mittelständischen Unternehmen und die Privatkunden in der Region auf die Volksbank Bruchsal-Bretten eG verlassen können. Ein Zeichen, dass die Menschen dem einzigartigen, über 160 Jahre alten genossenschaftlichen Geschäftsmodell vertrauen.

Das Raiffeisenjahr 2018

Auch die Volksbank Bruchsal-Bretten eG feiert mit

Einer der Urväter dieses Geschäftsmodells, Friedrich Wilhelm Raiffeisen wäre am 30. März 2018 200 Jahre alt geworden. Das wurde im Raiffeisenjahr 2018 deutschlandweit gefeiert. Auch die Volksbank Bruchsal-Bretten eG feierte das Jubiläum des Genossenschaftsgründers und Sozialreformers und erinnerte mit dem Aufstellen von Straßenzusatzschildern in den Raiffeisenstraßen in Münzesheim und Untergrombach sowie im Raiffeisenweg in Sternenfels gemeinsam mit den Gemeinden an das Denkmal Raiffeisens.

Mitgliederzuwachs hält an

Die Menschen in der Region bauen weiterhin auf ihre Volksbank Bruchsal-Bretten eG. Das zeigt die erneut gestiegene Anzahl an Mitgliedern: 1.550 Menschen sind in 2018 Mitglied und somit Teilhaber ihrer Bank geworden. Mit jetzt 48.570 Mitgliedern ist die Volksbank Bruchsal-Bretten die größte Personenvereinigung in der Region.

Gelebter Förderauftrag: Mitgliedschaft erleben

Die Genossenschaft lebt als Mitmachbank ihren Förderauftrag – die wirtschaftliche Förderung ihrer Mitglieder – aktiv. Mitglieder können in Workshops der Mitgliederakademie und über das digitale Mitgliedernetzwerk ihre Volksbank Bruchsal-Bretten eG aktiv mitgestalten und profitieren von attraktiven Mitgliedermehrwerten und -angeboten.

„In der kompetenten und vertrauensvollen Beratung liegt die Stärke unserer Bank, die traditionell sehr nahe an den Menschen ist.“, verdeutlicht Vorstandsvorsitzender Roland Schäfer. Hierzu werde die Bank ihr Angebot weiter ausbauen und verbessern. Bei der genossenschaftlichen Beratung verfolge sie einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem die individuellen Ziele und Wünsche der Mitglieder und Kunden im Mittelpunkt stünden.

Strategie der Nähe wird weiter ausgebaut

Die Nähe zu ihren Mitgliedern, Kunden und der Region ist für die Genossenschaftsbank unerlässlich, um ihren Förderauftrag gegenüber ihren Mitgliedern sowie ihre gesellschaftliche Verantwortung zu leben. Daher wird sie sich weiterhin auf eine Strategie der Nähe fokussieren. „In Zeiten digitalen Wandels bedarf es hierbei aber einer Anpassung unserer Strukturen.“, so Schäfer. „Veränderungsfähigkeit, Kundenzentrierung, Omnikanalfähigkeit und Innovationskraft sind wichtige Treiber, um uns an verändernde Bedürfnisse und Anforderungen unserer Mitglieder und Kunden anzupassen.“, führt der Vorstandsvorsitzende weiter aus. Neben den Neuerungen in ihrer Filialstruktur, legt die Genossenschaftsbank großen Wert auf den Ausbau ihres Omnikanalangebotes und verfeinert ihre digitalen Zugangswege, wie beispielsweise das Mobile Banking oder die Videoberatung, und baut auch das Mobile Payment weiter aus. Darüber hinaus erweitert die Bank ihre Servicezeiten über innovative Lösungen deutlich. „Wir werden weiterhin beides in sehr hoher Qualität anbieten – die digitalen Zugangswege zur Bank und die persönliche Beratung unserer Mitglieder und Kunden“, versichert Roland Schäfer.

Mit der VR-SISy geht die Bank neue Wege

Mit der VR-SISy baut die Volksbank Bruchsal-Bretten eG Nähe auf eine neue, innovative und in der Region einzigartige Weise zu ihren Mitgliedern und Kunden auf.

Das innovative Service-System VR-SISy ermöglicht die persönliche Serviceberatung in Echtzeit per Video. „Sobald die VR-SISy betreten wird, begrüßt ein Mitarbeiter unseres KundenServiceCenters per Livestream unsere Mitglieder und Kunden und unterstützt sie bei ihren Anliegen und Wünschen – und das montags bis freitags von 8-19 Uhr.“, erläutert Schäfer. Insgesamt fünf Filialen werden nach und nach mit einer VR-SISy ausgestattet. Die Genossenschaftsbank erweitere damit ihre Servicezeiten um mehr als 100 Stunden in der Woche.

Das „KundenServiceCenter der Zukunft“ – Mitglieder gestalten mit

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im KundenServiceCenter der Bank dienen Mitgliedern und Kunden als direkte Ansprechpartner am Telefon und bieten hierüber Unterstützung bei ihren Anliegen. Die Bank sieht in ihrem KundenServiceCenter einen wichtigen Kontaktpunkt zu ihren Mitgliedern und Kunden. „Daher wollen wir dieses auf die Bedürfnisse unserer Mitglieder ausrichten.“, betont Roland Schäfer. „In aufeinander aufbauenden Workshops erarbeiten wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Mitarbeitern, welche Rolle und Funktionen ein KundenServiceCenter der Zukunft haben soll.“, führt der Vorstandsvorsitzende weiter aus. Auch hier lebe die Mitmachbank ihren Förderauftrag und ermögliche ihren Mitgliedern Teilhabe.

Genossenschaftliche Beratung

Vor dem Hintergrund der Niedrigzinsen wird das Thema Beratung immer wichtiger. „In der kompetenten und vertrauensvollen Beratung liegt die Stärke unserer Bank, die traditionell sehr nahe an den Menschen und mittelständischen Unternehmen ist“, verdeutlicht Vorstand Schäfer. Hierzu werde die Bank ihr Angebot weiter ausbauen und verbessern. Bei der genossenschaftlichen Beratung verfolge sie einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem die individuellen Ziele und Wünsche der Mitglieder und Kunden im Mittelpunkt stünden. „Deshalb werden die Beratungsinhalte und Beratungsprozesse kontinuierlich optimiert“, sagt Schäfer. Daneben verfeinert die Volksbank stetig die digitalen Zugangswege zur Bank wie das Online-Banking sowie die VR-BankingApp für Smartphones und Tablets. Das große Stichwort dabei heißt hierbei: Omnikanal-Kompetenz. „Wir werden beides in sehr hoher Qualität anbieten – die digitalen Zugangswege zur Bank und die persönliche Beratung in unseren 35 Filialen“, versichert der Vorstandsvorsitzende.

Gesellschaftliche Verantwortung leben

Jubiläumsjahr 2020 - 10 Jahre Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten

Die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten fördert und unterstützt gezielt nachhaltige und richtungsweisende Projekte in der Region – und das bereits seit 2010. Im nächsten Jahr feiert die Stiftung in einem Jubiläumsjahr ihr 10-jähriges Bestehen.